Nahrungsfette

Alles zur Ernährung und Nahrungsfetten im Gymmy Fitnessstudio in München Bogenhausen

An den Aspekt Nahrungsfette muss man von zwei Gesichtspunkten heran gehen:  Gesundheit und Auswirkung auf die Körperformen.

Da wir unseren Körper natürlich langwierig nur in einem gesunden Zustand in Form bringen und halten können, müssen wir primär darauf achten, Nahrungsfette in gesundem Maße zu uns zu nehmen. In diesem Bezug hört man immer wieder von unterschiedlichen Studien die verschiedenste Empfehlungen aussprechen. Z.B. ist mal Butter gut und Margarine schlecht, ein andermal soll man wieder tierische Fette (also Butter) vermeiden und pflanzliche Fette (also Margarine) bevorzugen. Nach ausgiebiger Recherche möchte ich Euch die meiner Meinung nach wichtigsten Punkte des momentan aktuellen Stands bezüglich gesunder Zufuhr von Nahrungsfetten zusammenfassen:

  • Keine Transfette essen! Da oft bei der Härtung von pflanzlichen Fetten Transfette entstehen sollte Margarine vermieden werden. Auch solltet ihr in industriell gefertigten Fertigprodukten wie Pommes Frites, Chips und Anderem darauf achten, dass keine Transfette enthalten sind.
  • Essentielle Fettsäuren: Manche ungesättigte Fettsäuren, welche der Körper benötigt, kann er nicht selber aus anderer Nahrung gewinnen. Diese sind Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren. Es wäre optimal diese in einem Mengen-Verhältnis von 1:1 zu Euch zu nehmen. In unserer heutigen Gesellschaft wird aber durch den hohen Konsum von Olivenöl eine überhöhte Menge von Omega 6 konsumiert welches dann Entzündungen im Körper fördert. Versucht daher ein Verhältnis von Omega 6/Omega 3 Fettsäuren von höchstens 3/1 (optimal 1/1) zu Euch zu nehmen.

Öle mit hohen Omega 3 Anteil sind: Fischöl, Leinsamenöl und Rapsöl.

  • Gesättigte Fettsäuren: Dieses sind hauptsächlich tierische Fette und sind alle nicht essentielle Fettsäuren. Können also auch vom Körper (in einem komplexen Prozess) aus Kohlenhydraten gewonnen werden. Trotzdem solltet Ihr auch tierische Fette zu Euch nehmen, da diese z.B. förderlich sind zur Protein Aufnahme des Körpers und auch weitere vielseitige positive gesundheitliche Aspekte haben. Durch eine proteinreiche Ernährung, welche wir ja einhalten sollten, nehmen wir durch unsere normale Nahrung wie Fleisch, Fisch, Eier und Milch tierische Fette in einem gesunden Maße zu uns. Und wenn Ihr dann unbedingt mal was aufs Brot streichen müsst, dann nehmt lieber Butter anstatt Margarine.
Laufbänder, Räder, Stepper, Crosstrainer usw. zur Fettverbrennung.

Laufbänder, Räder, Stepper, Crosstrainer usw. zur Fettverbrennung.

Im Bezug aufs Body-shaping ist bei Fetten besonders ihr hoher Energiegehalt (Kalorien) von Interesse.

Also sollte jemand, der in erster Linie Körperfett abbauen möchte, Nahrungsfette nur in einem möglichst geringem Maß konsumieren, wobei er aber darauf achten sollte, dass diese geringe Menge an Nahrungsfett dann aus einer gesunden (siehe oben) Zusammensetzung der verschiedenen Arten besteht.

Für Personen, die in erster Linie den Muskelaufbau anstreben, sind Fette ein guter Energielieferant. sie verstärken z.B. die Proteinsynthese des Körpers. Auch verlangsamen sie die Verdauungsgeschwindigkeit der aufgenommen Nahrung und bewirken so eine längere kontinuierliche Energiebereitstellung für den Körper. Daher könnt Ihr ruhig einen Teil Eures Energiebedarf aus gesunden Fetten beziehen.

Im Gymmy Shape&Club in München Bogenhausen kümmern wir uns nicht nur um Euer optimales Fitness Training sondern wir gehen durch kostenlose Ernährungsseminare für unsere Mitglieder auch intensiv auf den wichtigen Faktor Nahrung ein, um optimale Erfolge für Euch zu erzielen.