Was ist das genau:

MSM ist die Abkürzung für Methylsulfonylmethan. Der Stoff gehört in die Gruppe der organischen Schwefelverbindungen und ist in pflanzlichen aber ebenso auch in tierischen Produkten zu finden. In relativ großer Menge ist es beispielsweise in Milch und Kaffee enthalten.

Was bewirkt organischer Schwefel:

  • MSM wird immer häufiger in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zur Behandlung der Arthrose angeboten. Als Schwefelverbindung liefert es dabei den für den Knorpelaufbau so wichtigen Schwefel.
  • Ebenso hat es auch eine schmerzlindernde und entgiftende Wirkung auf den Körper.
  • MSM ist ein pflanzliches Mittel und hat keine Nebenwirkungen.
  • Während der Einnahme können Entgiftungserscheinungen auftreten, welche sich mit Kopfschmerzen oder erkältungsbedingten Symptomen zeigen.

Dosis:

  • Laut Studien beträgt die empfohlene Tagesdosis ca. 4 Gramm. Mehr als die vorgeschlagene Menge sollte man aus allgemeinen Vorsichtsgründen nur unter ärztlicher Aufsicht anwenden.
  • MSM kann ohne Probleme mit anderen Naturheilmitteln kombiniert werden.
  • Während der Schwangerschaft sollte man organischen Schwefel nicht einnehmen. Bei dieser Aussage handelt es sich um eine allgemeine Empfehlung, da noch nicht genügend bzw. ausreichende Studien existieren.

Weitere Tipps und Anregungen rund um das Thema gesunde Ernährung gibt es bei uns im GYMMY Fitnessstudio München Bogenhausen.