Sixpack, Bauchmuskel Training

Bauchmuskeln made im GYMMY Fitnessstudio in München Bogenhausen

Effektive Übungen zur Stärkung und Formung der Bauchmuskulatur. Worauf Ihr bei der Ausführung achten müsst und was sonst noch eine Rolle für die Form des Bauches spielt.

Gleich mal vorneweg sind natürlich starke Bauchmuskeln auch sehr wichtig für die Gesundheit. Sixpack-Look hin oder her, eine starke Mittelpartie, dazu gehören der Rückenstrecker, die seitliche Bauchmuskulatur und die hier besprochene fordere gerade Bauchmuskulatur, ist sehr wichtig z.B. zur Vermeidung und Besserung von Rückenbeschwerden.

Ihr solltet also auch Eure Bauchmuskulatur stärken, falls Ihr sie erst einmal durch Euren hohen Körperfettgehalt sowieso nicht sehen werdet (was sich natürlich durch eine Anpassung der Ernährung und dem regelmäßigen Krafttraining ändern wird)!

Denn dieser besagte Sixpack-Look hängt nicht nur von der Stärke und Form der Bauchmuskulatur ab.

Sixpack

Sixpack

Um überhaupt die Bauchmuskulatur sehen zu können, muss das darüber liegende Körperfett minimiert werden. Und da sich hier bei den meisten von uns am schnellsten Fett anlagert, müssen wir einen sehr geringen Körperfett Anteil im Körper haben um die Konturen der Bauchmuskulatur zu sehen. Die Konturen der Bauchmuskulatur, der Sixpack-Look, entstehen durch über dem geraden Bauchmuskel liegende Sehnen. Ihr müsst Euch also vorstellen, wenn Ihr den geraden Bauchmuskel durch Training vergrößert liegt ein kleines Gitter von Sehnen darüber, eine Sehne in der Mitte von welcher dann kleine Sehnen nach außen gehen, welche an diesen Stellen den Bauchmuskel nach unten drücken und so entstehen die Konturen der Bauchmuskulatur. Das bedeutet wir können auch auf die Anordnung der einzelnen „Packs“ des Bauchs keinen Einfluss nehmen. Bei dem einen sind Sie symmetrisch bei dem anderen nicht, einer hat 6 der andere nur 4, alles eine Frage der Lage der Sehnen und diese kann nicht von uns beeinflusst werden.

Was wir aber beeinflussen können ist die Sichtbarkeit der Konturen. Je größer die Bauchmuskulatur hervortritt desto größer sind die Einschnitte. Und je geringer das Körperfett auf dem Bauch ist, desto besser kommt die Muskulatur zum Vorschein.

Auch ist zu erwähnen, dass die Bauchmuskulatur nur ein weiterer Muskel des Körpers ist und auch so trainiert werden solltet. Das bedeutet Ihr solltet Sie nicht häufiger trainieren als die anderen Muskeln des Körpers. Schließlich wächst die Bauchmuskulatur auch in den Pausen und diese benötigt Sie auch zur Regeneration. Also je nach Eurem Trainingssplit ein bis zwei Mal pro Woche.

Folgende Übungen sind zu empfehlen:

  • Crunches
  • Beinheben nur auf den Schulterblättern liegend (nur für Fortgeschrittene)
  • Gesäßheben auf der Bank liegend
  • Beinheben liegend mit vorgebeugtem Oberkörper
  • Einrollen am Kabelzug
  • Beinheben aufrecht
  • Crunches an der Maschine mit Partner
  • Seitbeugen