Zirkeltraining / Circuit Training

Zirkeltraining im Gymmy Fitnessstudio in München Bogenhausen

Das Zirkeltraining bzw. Circuit Training bindet unterschiedlichste Übungen in einen kontinuierlichen Ablauf ein. Ein durchschnittliches Zirkeltraining umfasst ca. 4 bis 12 Übungen, die jeweils eine Muskelgruppe beanspruchen. Diese werden nacheinander jeweils für eine bestimmte Zeitdauer (Intervall) oder für eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen durchgeführt. Nach jeder Übung wird eine kurze, im Vorhinein definierte Pause absolviert. Hat man alle Stationen durchlaufen, ist eine Runde (ein Zirkel) beendet. Nach einer solchen Runde (Zirkel) kann eine etwas längere Erholungspause eingelegt werden (ca. 60 Sekunden) – alternativ geht es direkt weiter mit der nächsten Runde. Diese Abfolge macht das Zirkeltraining unheimlich effektiv und spart jede Menge Zeit. Im Schnitt sollte ein Zirkeltraining nicht mehr als 3 – 5 Runden umfassen und dadurch auch nicht länger als ca. 30 Minuten dauern. Je nach Intensität und Umfang kann diese Angabe natürlich schwanken.

Zirkeltraining am Tower im Fitnessstudio München Bogenhausen.

Zirkeltraining bzw. Circuit Training am Tower mit Battle Rope, TRX, TRX RIP, Ringen, Monkey Bars und Sprosssen.

Zeitintervalle, Wiederholungen und Pausen können dabei natürlich variieren. Je länger das Zeitintervall bzw. je höher die Anzahl an Wiederholungen oder je kürzer die Pausen, umso intensiver gestaltet sich der einzelne Zirkel.

Das Zirkeltraining kann auch durch die Reihenfolge der Übungen gestaltet werden. Wechseln sich Übungen für den Unterkörper (Oberschenkel Front- Rückseite, Gesäß, Waden) mit Übungen für den Oberkörper (Brust, Rücken, Arme, Rumpf) ab, so wird das Herz- Kreislauf System zusätzlich trainiert. Das Herz muss ständig das Blut zur Muskelversorgung in unterschiedliche Körperregionen pumpen.

Für Einsteiger eignet sich z.B. ein Zirkeltraining, bei dem die Pausenzeit ca. halb so lange wie die ausfällt. Beträgt die Zeitspanne für die Belastung 40 Sekunden, so sollte die Pause bei ca. 20 Sekunden liegen. Dies reicht aus um sich etwas zu erholen (aber nicht vollständig) und zur nächsten Übung zu wechseln. Die Pausen sollten „lohnend“ verbraucht werden. Eine „lohnende Pause“ bedeutet, dass man die Zeit aktiv nutzt um zu regenerieren. Gehen, aktiv atmen, die Arme und Beine ausschütteln sind mögliche Beispiele. Hinsetzen oder liegen wäre falsch da der Kreislauf zu weit absinken kann.

Zirkeltraining Kurs im Fitnessstudio München Bogenhausen.

Zirkeltraining und Circuit Training als Kurs in unseren Fitnessstudio München Bogenhausen.

Die Übungen sowie die Intensität kann individuell geplant werden. Typischer Weise umfasst ein Zirkeltraining alle Bereiche eines sportlichen Trainings:

  • Kraft
  • Ausdauer
  • Beweglichkeit
  • Schnelligkeit
  • Koordination
  • Stabilität
  • Gleichgewicht
  • Herz- Kreislauf

Einen Trainingsplan für ein effektives Zirkeltraining finden Sie hier.

Die Zeiten für unsere Zirkeltrainings entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Kursplan.

GYMMY Shape&Club bietet täglich mehrmals spezielle Zirkeltrainings an. Am eigens designten und angefertigten Training Tower finden regelmäßige geführte Kurse statt. Es kommen Fitnessgeräte wie TRX, TRX-Rip, Battle Rope, Kettlebells, Srungboxen, Wackelbretter, Spinningbike, Torsotrainer, Koordinationsleiter, Sprossenwand und viele weitere zum Einsatz. Jede Übung kann dabei individuell angepasst werden. Die Schwierigkeitsstufe der einzelnen Übungen wird dadurch individuell an das Niveau der teilnehmenden Mitglieder angepasst. Damit sind Spaß und Erfolg garantiert!

Unsere Trainer im GYMMY Shape&Club helfen Ihnen gerne weiter. Sprechen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Probetermin bei GYMMY Shape&Club in München Bogenhausen. Wir freuen uns auf Sie.